Die Aktivitäten

Zu den Kernaufgaben des SMSV gehört die ausserdienstliche Aus- und Weiterbildung von Angehörigen der Armee und des Rotkreuzdienstes sowie von Zivilpersonen im Bereich Laienrettung.

Als Dachverband unterstützt er die Militär-Sanitäts-Vereine bei komplexen Vorhaben, stellt die Kontakte zu Partnerorganisationen sicher und legt die Leitlinien in der Ausbildung und im Marketing fest.

Schaffung guter Rahmenbedingungen für die Laienrettung in der Schweiz

Im Bereich Laienrettung setzt der SMSV die Standards für die in den Vereinen angebotenen Bevölkerungskurse. Dabei legt er Wert auf kompetente und qualifizierte Ausbilderinnen und Ausbilder in den eigenen Reihen, die ihre fundierten Fachkenntnisse in Erster Hilfe weiter­geben können.

Der SMSV führt deshalb eigene Kaderausbildungen durch, die den hohen Qualitätsanforderungen in der Lebensrettung entsprechen. Gleichzeitig hält er die Einhaltung der gesetzlichen Normen und Zertifizierungsvorgaben anerkannter Fachgremien im Auge.

Gewinnung der Jugend für die freiwillige Laienrettung

Mit viel Herzblut verbunden ist das Engagement des SMSV in der Jugendarbeit. Ziel ist es die Jugend für die Laienrettung zu begeistern und sie als Freiwillige nachhaltig zu gewinnen.

Grosser Beliebtheit erfreut sich das Ausbildungs- und Ferienlager AULA, das der Verband jedes Jahr für Jugendliche auf die Beine stellt.

Die freiwillige vordienstliche Ausbildung soll gemeinhin Jugendliche auf den Militärdienst vorbereiten. In diesem Sinne ist das AULA eine vordienstliche Sanitätsausbildung und eine geeignete Vorbereitung für die Rekrutenschule.

Unterstützung bei der Durchführung nationaler Anlässe

Der Verband ist auch an öffentlichen Anlässen präsent und stellt den zuverlässigen Sanitätsdienst vor Ort sicher. Als beauftragter Verband der Schweizer Armee unterstützt er deren Einsätze bei Veranstaltungen von eidgenössischer Tragweite.

Beauftragter Verband der Schweizer Armee

Rettungsorganisation des SRK